30.11.2019 11:47

Wenn alles Save ist, ist es einfach, Deiner Führung zu folgen

Ja, ich bin auf dem Weg... deshalb bekomme ich auch regelmäßig meine Themen und Lernfelder vor Augen geführt. Also die Teile und Möglichkeiten in mir, die eben noch nicht in ihrer vollen Kraft sind und wo noch deutlich Luft in der Entwicklung nach oben ist... Nun beschäftigt mich seit einiger Zeit ein Thema, ein Gedanke, der immer und immer wiederkehrt. Aber in letzter Konsequenz zweifle ich an mir, meiner Wahrnehmung, dem wie es weitergehen könnte...

Das Thema wird immer wieder kehren

Aber Ich drücke mich die ganze Zeit um die eine große Entscheidung, versuche wegzuschauen und bin Meister im Verdrängen... Gestern hab ich dann mein Handy in die Badewanne geschmissen. Dachte eigentlich ein iPhone ist wasserdicht... - aber jetzt geht nichts mehr!! Wahhhhhhh!!! Und schwupp ist dieses Thema, das ich die ganze Zeit wegdrücke und versucht habe klein zuhalten wieder auf dem Tisch. Es schwelte quasi wie unter der Oberfläche. Und so wird das ewig weitergehen, wenn ich es nicht endlich angehe, anpacke, löse, ehrlich anschaue... Und so ein unterschwelliges Thema zieht wahnsinnig viel Energie. Vergleichbar wie bei einem Dampfkochtopf, bei dem Du kochend den Deckel zuhalten musst. Das geht schon, sobald Du aber nachlässt, drückt der Dampf nach und dein Thema explodiert!

Ich habe zwar festgestellt, dass es sehr gut tut, sich im solchen Phasen mit wohlwollenden Menschen, die auch auf dem Weg sind, auszutauschen. Nur gehen muss man selbst, auch wenn es kleine Schritte sind. Das Leben gibt einem sonst eh immer wieder ähnliche Herausforderungen, bis man es gelernt hat.

 

Vertrauen ohne Sicherheitsdenken

Zu vertrauen und den Hinweisen der Spirits zu folgen, oder dem Leben oder wie auch immer man das nennen mag, ist einfach wenn alles safe ist, alles sicher ist. Bete hier, diene dort, male ein Bild... - all den Hinweisen bin ich stets gerne nachgekommen. Aber ich war sicher, konnte nicht wirklich was verlieren. Ich bewegte mich stets wie mit einem doppelten Boden oder Netz auf dem Hochseil meiner Spiritualität. Alle Risiken konnte ich im Vorfeld abschätzen und Eventualitäten und Gefahren abwägen. Ja, ich tue, was mir aus der Anderswelt gesagt wird - aber sicher! 

Jetzt ist von mir gefordert, zu springen ohne diese doppelte Absicherung. Und ich tue mich wirklich schwer. Ich weiß nicht was passieren wird, kann mir in keiner Weise ausrechnen, wie es weiter geht. Eines nur weiß ich sicher, jetzt befinde ich mich in einer totalen Sackgasse. Nichts geht mehr! Also muss ich springen, ins bodenlose. In ein Loch, das sich gefühlt auftut und gegen sonstiges mein Sicherheitsbedürfnis steht.

Großes Potential heben

Die Hinweise von Außen häufen sich, die sagen: Spring! Vertraue! Du weißt, Du bist getragen und geführt, versorgt und erst, wenn Du Dich wieder bewegst, kann sich Dein Weg zeigen! Jetzt ist die Zeit, weiterzugehen und wirklich einen großen Entwicklungsschritt weiterzukommen, indem Du Dich diesen Deinen Ängsten, Mustern und Barrieren stellst und gleichzeitig lernst, Deiner inneren Stimme und Intuition noch stärker und ohne Absicherung zu vertrauen und vor allem dann auch danach zu handeln. 

Dabei gibt es sicherlich nicht nur einen Weg, die Dinge anzugehen.

Für mich sind es immer diese Schritte:

  1. Absolut ehrliches Erkennen und Fühlen - dazu gehe ich auf viele unterschiedliche Weisen an das Thema heran. Ich male, schreibe, meditiere, träume, reise schamanisch, ... - bis ich das Gefühl habe, ich habe alles dazu wahrgenommen. In dieser Phase spreche ich auch mit anderen, die auf einem ähnlichen Weg sind, um andere Sichtweisen zu bekommen.
  2. Ich umarme und lasse alles daran zu. Auch Anteile, die mir über mich in diesem Zusammenhang nicht so gefallen. Dazu gehe ich immer und wieder an diesen unangenehmen Punkt, solange, bis ich spürte, dass ich das nicht mehr wegdrücke und integrieren kann...
  3. Und dann sage ich ja zu mir und handle nach meinem Gefühl und nach meiner Wahrnehmung. Ich tue, was getan werden muss. Wenn Lösungen gefunden werden wollen, dann suche ich Lösungen, so lange, bis es für alle Beteiligten passt. Und das immer in dem Bewusstsein, dass es 144 Lösungen für ein Problem gibt.

 

 

Das wunderschöne Foto hat übrigens Sonia Emilia Rainbow Anfang November 2019 auf Lanzarote fotografiert, im Rahmen der Vorbereitungen für unser gemeinsames Interview zu ihrem neuen Buch...

Wenn Du das auch für Dich suchst und den Austausch zu diesen Themen - dann komm in meine neue FB Gruppe! https://www.facebook.com/groups/340298103311056/

Du hast Fragen?
Dann melde Dich sehr gerne bei mir per Mail oder Telefon 07153 559912

Ich freu mich auf Dich, Deine
Claudia Ulrike Schimkowski

die Sprache Deiner Seele

Zurück

Kontakt

Trau Dich einfach! - Ich freue mich auf Deinen Anruf oder Deine Mail. Persönlich lassen sich Dinge einfach am besten besprechen...

Kontaktinformationen

 
 
Adresse
Schamanisches Business Coaching - Claudia Ulrike Schimkowski 
Ulmer Str. 27/1 (bei Oberer Haldenweg!)
73207 Plochingen bei Stuttgart

 

  Telefon
07153 / 55 99 12

 

  E-Mail
dein@schamanisches-business-coaching.de

Wir halten uns an die Datenschutzbestimmungen. Ihre Daten werden nur zur Bearbeitung Ihrer Anfrage oder Anmeldung verwendet und selbstverständlich nicht an Dritte weitergeleitet.

 

 
 
 
 
 
 

Kontaktinformationen

Bitte addieren Sie 2 und 7.
© Schamanisches-Business-Coaching - Seelenbilder - Stärken-Coaching - schamanisches Arbeiten