18.08.2016 4:05

Von der Kunst sich zu beschäftigen

Es ist eigentlich ganz einfach: Finde immer etwas zu tun, dann fühlst Du Dich wichtig und beschäftigt - aber Du vermeidest damit womöglich, dass Du wirklich weiterkommst.

Irgendwie kommst Du Deinen Zielen nicht näher, aber warum nur?
Du hast wahnsinnig viel zu tun, aber eine kleine Stimme in Dir, weiß dass es nicht die richtigen Dinge sind, mit denen Du dich beschäftigst?

In der Beratung und im Coaching erlebe ich es sehr häufig, dass die Menschen ihr Ziel aus dem Auge verlieren und beim eigentlichen Thema nicht vorankommen. Da steht dem Kunden das Wasser buchstäblich bis zum Hals, aber er beschäftigt sich, in dem er sich über die Politik aufregt oder mit dem Nachbarn einen Streit anzettelt. Da wollte die Coachee dringend Kunden finden, aber sie stellt an dem Punkt, an dem sie selbst ins Tun kommen müsste, die Geschäftsausstattung komplett in Frage oder entdeckt ein völlig neues Arbeitsfeld und würde quasi bei Null wieder starten. Oder das kennen sicherlich auch viele Menschen, da räume ich lieber noch den Keller oder den Schrank auf, mache Wäsche, bügle oder putze das Bad...

Aber warum tun wir uns so schwer, wenn es darum geht, voranzukommen?

Ein Aspekt ist sicherlich der, dass wir das Gewohnte, Bekannte ja schon kennen und uns ins Unbekannte uns bewegen müssten. Und unsere Box liebt es einfach bequem, sicher und bekannt. Aber gleichzeitig pflegen wir auch die Angst vor uns selbst. Die Angst nicht vor unserem Versagen, sondern vor unserer eigenen Größe. Was wäre denn, wenn ich plötzlich eine erfolgreiche Geschäftsfrau wäre? Wie wäre es denn, wenn mir Dinge einfach so zufielen, ich mich für Erfolg, Erfüllung, Gesundheit und Glück gar nicht anstrengen müsste? Ein seltsamer Gedanke, den viele von uns gar nicht zulassen können. Das geht doch nicht so einfach! Oder wie meine Mutter es formulierte: "Wenn Du meinst, dass das geht?!" 

Ein Satz, der eigentlich wohl gemeint ist, aber doch alles beinhaltet - auch das Umfeld glaubt nicht, dass Dinge so einfach funktionieren könnten. Und so halten uns die Box unserer Möglichkeiten in uns, unser Umfeld und wir selbst an der immer gleichen Stelle. Denn bei etwas, das uns wichtig ist, ist es auch besonders schwer sich zu zeigen.

Deshalb messen wir lieber unseren Erfolg am Grad unserer Beschäftigung und nicht am Gefühl der Erfüllung. Wir halten uns am Laufen und am Tun, um uns nicht hinterfragen zu müssen. Und keiner sagt uns: "Stopp! Du machst einen Nebenschauplatz auf. Halte Dich nicht vom Erfolg ab!" Und wenn ich vor lauter Bäumen den Wald nicht sehe, oder vor lauter Kästen nicht mehr weiß, welcher meiner ist, dann brauche ich jemanden, der das für mich immer und immer wieder für mich übernimmt. Gut wenn man eine Supervision hat oder einen Coach, der sich mit so etwas auskennt.

Du hast Fragen?
Dann melde Dich sehr gerne bei mir per Mail oder Telefon 07153 559912

Ich freu mich auf Dich, Deine
Claudia Schimkowski

die Sprache Deiner Seele

 

Zurück

Kontakt

Trau Dich einfach! - Ich freue mich auf Deinen Anruf oder Deine Mail. Persönlich lassen sich Dinge einfach am besten besprechen...

Kontaktinformationen

 
 
Adresse
Schamanisches Business Coaching - Claudia Ulrike Schimkowski 
Ulmer Str. 27/1 (bei Oberer Haldenweg!)
73207 Plochingen bei Stuttgart

 

  Telefon
07153 / 55 99 12

 

  E-Mail
dein@schamanisches-business-coaching.de

Wir halten uns an die Datenschutzbestimmungen. Ihre Daten werden nur zur Bearbeitung Ihrer Anfrage oder Anmeldung verwendet und selbstverständlich nicht an Dritte weitergeleitet.

 

 
 
 
 
 
 

Kontaktinformationen

Was ist die Summe aus 2 und 1?
© Schamanisches-Business-Coaching - Seelenbilder - Stärken-Coaching - schamanisches Arbeiten