29.07.2017 10:00

Mache jeden Ort zu einem besseren Ort

"Was soll ich nur tun? Ich bin ja nur einer, ich kann doch nichts bewegen?" - sagen wir angesichts der Geschehnisse in der Welt - oft aus Reflex und ohne Bewusstsein, dass wir bereits m Kleinen so viel bewirken und verbessern können. Dabei braucht es gar keine großen Aktionen, große Menschenmassen oder auch, dass ich mich öffentlich gegen den Strom stelle...


... ich kann ganz einfach bei mir und in meinem Umfeld beginnen. Ich kann es mir beispielsweise zur Aufgabe machen, positiv auf meine Umgebung, auf die Menschen um mich herum und auf mein Umfeld zu wirken. Und das ohne Helfersyndrom, Besserwisser, Missionar oder Weltverbesserer sein zu müssen...

Möglichkeiten finden sich

Wenn ich offen bin für die Gelegenheiten, die das Leben mir bietet - dann finde ich überall Möglichkeiten, mich ganz aktiv zu engagieren und dabei beizutragen die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Es geht nicht darum verkrampft zu suchen, oder andere zu bekehren, sondern schlicht und ergreifend darum, nicht wegzuschauen, Verantwortung zu übernehmen. Indem ich vorangehe, bewirke ich viel!

Wenn jeder bei sich aufräumen würde und dabei den direkten Raum, mit dem er in Kontakt kommt, um sich mit einbezieht, dann würde sich der Wirkungsradius um ein vielfaches erhöhen und viele Probleme verschwänden fast von selbst. Und wenn ich nur damit beginne, achtsam mit Dingen, die mir nicht gehören umzugehen und sie nicht zu zerstören, dann wäre das doch schon ein weitreichender Anfang.

Achtsam Möglichkeiten finden

So ist es für uns selbstverständlich, dass wir in unserer Urlaubsunterkunft die Naturholzmöbel jedes Jahr mit Olivenöl einlassen - einfach deshalb, weil es gemacht werden muss und wir gerne in der Ferienwohnung sind und es sonst niemand machen würde. Ob ich das beim täglichen Hundespaziergang mache, indem ich herumliegenden Müll auflese und in den Mülleimer werfe oder mache, indem ich mich in der Schule, im Verein, ... ehrenamtlich engagiere - das ist nebensächlich!

Das können auch scheinbare Kleinigkeiten sein, wie eine kleine Heilzeremonie nach einem Brand oder auch ein Lied für einen sterbenden Baum. Das kann ein aufmerksames, persönliches Wort zur Kassiererin im Supermarkt sein, so dass sie zum ersten Mal an diesem Tag eine echte Verbindung spürt und lächelt. Das kann eine Ausstellung mit meinen Gemälden in einem Seniorenwohnheim sein oder in einer sozialen Einrichtung. Oder wie hier auf dem Foto, an einem wunderschönen Platz in der Natur, Steine aufschichte - einem Beispiel dem andere folgen und damit dazu beitrage, dass dieser Platz zu einem kleinen Schmuckstück wird...

Wenn ein Ort,
den ich verlasse,
durch mich ein besserer geworden ist,
dann habe ich einen wertvollen Beitrag
für das große Ganze geleistet.

Mit gutem Beispiel vorangehen, egal was die anderen sagen, denken oder tun!

DAS - ist wirkliche Friedensarbeit!

 

Du hast Fragen?
Dann melde Dich sehr gerne bei mir per Mail oder Telefon 07153 559912

Ich freu mich auf Dich, Deine
Claudia Schimkowski

die Sprache Deiner Seele

Zurück

Kontakt

Trau Dich einfach! - Ich freue mich auf Deinen Anruf oder Deine Mail. Persönlich lassen sich Dinge einfach am besten besprechen...

Kontaktinformationen

 
 
Adresse
Schamanisches Business Coaching - Claudia Ulrike Schimkowski 
Ulmer Str. 27/1 (bei Oberer Haldenweg!)
73207 Plochingen bei Stuttgart

 

  Telefon
07153 / 55 99 12

 

  E-Mail
dein@schamanisches-business-coaching.de

Wir halten uns an die Datenschutzbestimmungen. Ihre Daten werden nur zur Bearbeitung Ihrer Anfrage oder Anmeldung verwendet und selbstverständlich nicht an Dritte weitergeleitet.

 

 
 
 
 
 
 

Kontaktinformationen

Bitte rechnen Sie 6 plus 3.
© Schamanisches-Business-Coaching - Seelenbilder - Stärken-Coaching - schamanisches Arbeiten