11.10.2019 4:10

1. spirituelles Unternehmer Frühstück B-W

Es gibt so viele Träume, wie es Menschen gibt. Mein Traum vom Mensch Sein begann vor ca. 50 Jahren, es ist also kein Zufall, dass ich heute, rund 1,5 Monate vor meinem 50sten Geburtstag also kurz bevor ich in den Zyklus der Ältesten eintrete, meinen Traum mit Euch teile. Heute gewähre ich Euch einen ganz privaten Blick in mein Tagebuch und meine Vision, denn wie andere Menschen schreiben, so male ich meine Träume auf. Ein bisschen mache ich also heute Seelenstriptees vor euch...

Wie alles begann

Mein persönlicher Traum begann  vor 50 Jahren, aber der Weg zur heutigen Ausstellung begann eigentlich vor rund 25 Jahren, als mein ältester Sohn zur Welt kam. Plötzlich hatte ich die Verantwortung für so ein kleines, feines Wesen und es war nicht mehr angesagt jeden Tag Mama Miracoli zu bemühen oder Gläserweise Nutella zu löffeln, wie ich das als Studentin teilweise zu tun pflegte.  In dieser Zeit lernte ich Schritt für Schritt Verantwortung für mich und vor allem natürlich meinen kleinen Jungen zu übernehmen.

Nach einer unsäglichen On-Off-Beziehung war ich mit Mitte 20 alleinerziehend, musste meinen Studienabschluss schaffen, mein Leben allein mit Kind unterhalten und eine heftige Erkrankung legte mein Immunsystem komplett lahm. In dieser Zeit fühlte ich mich total überfordert mit allem und nur einen kleinen Schritt entfernt vom Abgrund.

Körperlich am Ende

Ich konnte durch die Krankheit kaum aufstehen. Wenn ich halbtags zur Arbeit ging, war danach nur noch Bettruhe angesagt. Ich schwitzte und zitterte, war körperlich so geschwächt, dass es wirklich schwierig war mein Kind zu versorgen. Ohne meine Eltern, hätte ich das gar nicht bewältigen können. Ich konnte keinem Satz gedanklich folgen, so sehr hatte die Krankheit meine Nerven angegriffen. Ich musste mitschreiben, um am Ende noch zu wissen was mein Gegenüber oder ich gerade vor 2 Sekunden gesagt hatte. In regelmäßigen Abständen kehrte das Fieber zurück, der chronische Verlauf über mehr als ein halbes Jahr schwächte mich immer mehr und mehr. Schulmedizinisch war ich am Ende und niemand konnte mir helfen und schließlich spritzte mir der Arzt Neuroleptika, was alles nur noch schlimmer machte, dumpf und im Körper gelähmt, aber nicht ein bisschen gesünder.

 

Und dann gab es da diese kleine Stimme in mir, die sagte: "Stopp, da stimmt was nicht! So kannst Du nicht gesund werden." Und diesen Freund, der mir seinen Heilpraktiker empfahl.

Und ich vergesse nie den Augenblick, als ich das erste Mal dort war in der Praxis des Heilpraktikers. Er nahm meine Hand, schaute mich nur ruhig an und sagte: "Was haben denn Sie gemacht!" Und endlich durfte ich weinen. Und das erste Mal während dieser ganzen Ärzte Odyssee fühlte ich mich verstanden. Es dauerte zwar fast noch 2 Jahre, bis ich wieder stark und fit war, aber ab jetzt ging es kontinuierlich bergauf.

Es machte einen Unterschied

Plötzlich war es wichtig, gesund zu essen. Es war wichtig zu entscheiden, was das Beste ist und so kam ich auf den Weg, mich für alternative Heilmethoden zu interessieren. Gleichzeitig entwickelte ich diese Zielstrebigkeit und Lösungsorientierung, die mich und meine Arbeit bis heute auszeichnet. Denn immer wenn meine Mutter kam, um mit dem Kleinen Spazieren zu gehen, musste ich mich punktgenau ausrichten, um an meiner Abschlussarbeit zu schreiben und später dann für die Prüfungen zu lernen. Ich muss sagen, das Durchhalten fiel mir wirklich oftmals wirklich, wirklich schwer. Mehr Zeit hatte ich nicht zur Verfügung, aber ich schaffte die Prüfung auch unter diesen Bedingungen.  

Noch heute ist es genau diese Eigenschaft, mich zu fokussieren und gleichzeitig schnell zu erfassen um was es geht, also in die Tiefe hinabzusteigen und das in Leichtigkeit, die mich in meiner Selbstständigkeit und als schamanischer Coach zwischen Business und Privat auszeichnet. Erst kürzlich sagte jemand zu mir, "stell Dir vor, Du hättest auch während deiner ersten Jahre als Selbstständige jemanden wie Dich heute gehabt", da bekomme ich Gänsehaut. Immer mehr komme ich zu mir und meinem eigentlichen Traum, für den ich auf diese Welt gekommen bin. Menschen und Frauen zu dem zu begleiten, was sie eigentlich sind, stark und schön. Ja, genau das treibt mich an! Und mehr noch!

 

Mein Traum 

Schauen wir in die Welt, so sehen wir Systeme bröckeln. Was bislang galt und funktionierte, scheint plötzlich überholt zu sein. Man lebt auf Kosten anderer und fühlt sich auch noch im Recht dabei. So kann das nicht weiter gehen! Mein Traum ist, dass wir aufhören damit und jetzt etwas Neues kreieren. Etwas, das es so noch nie gab!

Mein Traum ist, dass wir uns alle auf unserer Stärke besinnen und konzentrieren und darauf aufsetzend eine Werte-Gesellschaft oder Werte-Wirtschaft von gemeinsamen Miteinander erbauen. Lichtvoll, bei dem jeder gewinnt, Mutter Erde, Geschäftspartner, nachfolgende Generationen, Familien, jeder Einzelne ... Niemand muss deshalb länger mit dem Finger auf andere zeigen, denn wir alle haben unsere Stärken und Schwächen, sondern es einfach tun!

Deshalb sind wir heute hier, um diesen Traum gemeinsam zu füttern und als spirituelle Unternehmer den ersten Schritt zu tun. Unternehmerisch handeln und gleichzeitig Werte orientiert. Business tun, so dass jeder ein gutes Geschäft macht - das ist mein Traum. Ein goldenes Netz weben und gemeinsam wachsen, von den Stärken des anderen profitieren und voneinander lernen, sich austauschen und Geld verdienen.

Für die einen mag es verrückt klingen,
für die anderen nach Wandel und der neuen Welt
- für mich ist einer von einer Million
aber es ist mein Traum vom Mensch Sein!

Heute seht Ihr eine Auswahl an Gemälden, die allesamt in den letzten 5 Jahren entstanden sind. Erkenntnisse, Visionen, Träume, persönliche Entwicklung - all das könnt Ihr in diesen 21 Gemälden sehen.

Hier gibt es einen kleinen Einblick in unser gemeinsames Wirken.

Die kommenden Termine sind:

11.02.2020 - Leichtigkeit
11.03.2019 - Stärke leben
 
Du willst
  • dabei sein?
  • Einen Kurzvortrag halten?
  • Dich einbringen, vernetzen?
  • Gastgeber werden?
  • spiritueller Unternehmer/In werden?

Melde Dich gerne bei mir, ich freu mich auf Dich

Deine 

Claudia Ulrike Schimkowski 
#stärkenvisionärin



Du suchst auch mehr Leichtigkeit und Tiefe? Dann sichere Dir jetzt Dein kostenloses Coachingtelefonat.

Deine #stärkenvisionärin 

Wenn Du das auch für Dich suchst - dann komm in meine neue FB Gruppe! https://www.facebook.com/groups/340298103311056/

 

Du hast Fragen?
Dann melde Dich sehr gerne bei mir per Mail oder Telefon 07153 559912

Ich freu mich auf Dich, Deine
Claudia Ulrike Schimkowski

die Sprache Deiner Seele

Zurück

Kontakt

Trau Dich einfach! - Ich freue mich auf Deinen Anruf oder Deine Mail. Persönlich lassen sich Dinge einfach am besten besprechen...

Kontaktinformationen

 
 
Adresse
Schamanisches Business Coaching - Claudia Ulrike Schimkowski 
Ulmer Str. 27/1 (bei Oberer Haldenweg!)
73207 Plochingen bei Stuttgart

 

  Telefon
07153 / 55 99 12

 

  E-Mail
dein@schamanisches-business-coaching.de

Wir halten uns an die Datenschutzbestimmungen. Ihre Daten werden nur zur Bearbeitung Ihrer Anfrage oder Anmeldung verwendet und selbstverständlich nicht an Dritte weitergeleitet.

 

 
 
 
 
 
 

Kontaktinformationen

Bitte rechnen Sie 7 plus 5.
© Schamanisches-Business-Coaching - Seelenbilder - Stärken-Coaching - schamanisches Arbeiten